Onkyo stellt Plattenspieler CP-1050 mit Direktantrieb vor

CP-1050_Close_R976x488Mit dem CP-1050 bringt Onkyo einen neuen Plattenspieler im klassischen Design auf den Markt und will damit dem LP-Revival der letzten Jahre Tribut zollen. Als eines der ersten Unternehmen im Hifi-Bereich belebt Onkyo den Direktantrieb wieder, der für lange Zeit nur mehr in DJ-Laufwerken zu finden war.

Durch den in den letzten Jahren stattfindenden Trend zur Wiederbelebung alter Werte, nicht nur im HiFi Segment, werden auch Plattenspieler wieder zusehends attraktiver. Dies sehen auch HiFi-Größen wie Onkyo, die mit dem CP-1050 vor kurzem einen neuen Plattenspieler im Retrodesign auf den Markt brachten.

CP-1050_Open_R976x488

Die Besonderheit des neuen Onkyo-Boliden stellt der direktgetriebene Plattenteller dar. Der drehzahlarme Motor sitzt ohne Übersetzung, wie es sonst bei riemengetriebenen Plattenspielern der Fall wäre, unter dem Plattenteller und soll so möglichst laufruhig und ohne Störgeräusche arbeiten. Durch die Quarzsteuerung wird ein runder und gleichmäßiger Antrieb gewährleistet. Die Maximalabweichung der Solldrehzahl gibt Onkyo mit geringen 0.15% an. Der CP-1050 kommt komplett mit mittelschwerem Aluminiumtonarm und vormontiertem Tonabnehmer daher. Laut Onkyo soll der Plattenspieler sofort einsatzbereit sein und keinerlei Feinjustierung mehr benötigen. Der Tonabnehmer und das Headshell sind ebenfalls austauschbar. Ein Upgrade auf einen höherwertigen Tonabnehmer ist dank der leichten Montage jederzeit möglich. Der Tonarm nimmt Abnehmer mit einem Gewicht von 5-10g auf und sollte damit auch bei schwereren Modellen kein Problem bereiten.

Onkyo liefert den CP-1050 inkl. Staubschutzhaube aus, was heutzutage sogar im höherpreisigen Segment eher die Ausnahme als die Regel darstellt. Das Chassis besteht aus schwingungsdämpfendem  MDF und besitzt eine Zierleiste aus gebürstetem Metall. Vergoldete Anschlussbuchsen und dazupassende Chinch-Kabel runden das Gesamtpaket ab.

Der Onkyo CP-1050 ist ab sofort zu einem Preis von 499€ (UVP) verfügbar.

Herstellerlink: Onkyo

Bildmaterial © Onkyo

UPDATE: Der mitgelieferte Tonabnehmer ist ein Audiotechnica AT-91, wie Onkyo auf Nachfrage versicherte.